Für wen geeignet?

 

 

Das Spektrum der Angststörungen ist breit. Es reicht von leichter, relativ gut kompensierbarer Angst bis zu schweren, das ganze Leben einschränkende Angstzustände und Panikattacken, die ins soziale Abseits führen. So haben bereits zahlreiche Hilfesuchende den Weg zu uns gefunden, die kaum noch ihre gewohnte Umgebung verlassen konnten oder als austherapiert aufgegeben worden waren.

Aber auch vom Burnout-Syndrom betroffene Manager oder Menschen, die lediglich unter einer einzelnen Einschränkung wie Flugangst, Versagensangst oder Redeangst leiden und sich sonst in ihrem Alltag nicht eingeschränkt fühlen, können bei uns effektive Hilfe und das passende für sie individuell erstellte Behandlungskonzept finden.

Zunehmend wenden sich ratlose Eltern an uns, insbesondere, weil durch die bestehende Schulpflicht Druck von außen besteht. Schulängste und Verlassensängste sind bei Kindern besonders häufig vorzufinden.

Jede Einschränkung, auch eine leichte, ist lebenseinengend und behindert die freie Entfaltung und Weiterentwicklung. Daher sollten Ängste so früh wie möglich erkannt und behandelt werden. Je länger Ängste bestehen, desto größer ist die Gefahr, dass sie sich ausweiten und verselbständigen.

Zurück zur Auswahl